-- Stand 10. Mai 2021 --

DIE AHA-Losung "Abstand halten | Hygiene beachten | Alltagsmaske tragen" - bestimmt auch zum Saisonstart 2021 weiterhin unseren Alltag. Angesichts der aktuellen Entwicklung der Pandemie in Deutschland gibt es darüberhinaus aber noch weiter Einschränkungen und Regeln, die wir alle im Sinne des Gemeinwohls bitten einzuhalten:

Seit Samstag, 24. April 2021, darf nur noch allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des gemeinsamen Haushalts gesegelt werden darf. Ausgenommen sind Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres. Diese dürfen in 5er Gruppen trainieren.

Das Gleiche gilt fürs Kranen, so dass ab heute Bootsmann Peter Kähl nur noch mit einer weiteren Person Kranen darf.

Die Verschärfungen für den Sport hat der  Hamburger Sportbund auf seinen Seiten zusammengefasst.

Ab 12. Mai gilt in Hamburg ein Stufenplan für weitere Lockerungen.

Eine gute Übersicht bietet der NDR auf seiner Webseite: "Corona - diese Regelungen gelten jetzt n Hamburg"

Ansonsten gelten die nachstehenden Regeln und Vorgaben basieren auf der aktuellen Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus in Hamburg. Die Regeln dienen dem zwingenden Ziel, eine weitere Verbreitung des SARS-COV-2-Virus bestmöglich zu verhindern und sind bis auf Weiteres einzuhalten.

  • Die Mitglieder, Mitarbeiter, der Vorstand des NRV sowie Gäste sind aufgefordert, eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2 Masken, OP Masken) mitzubringen. Auf dem gesamten Clubgelände und im Clubhaus besteht grundsätzlich eine Verpflichtung zum Tragen einer entsprechenden Maske. Diese Masken werden vom Club bevorratet und gegen eine Gebühr ausgegeben.
  • Ein Mindestabstand von 1,5 m ist auf dem gesamten Clubgelände und im Clubhaus jederzeit einzuhalten.
  • Das Segeln mit bis zu 2 Personen ist erlaubt.
  • Das Kranen von Booten ist nur durch maximal 2 Personen, bzw. durch Angestellte des Clubs erlaubt.
  • Hygienemaßnahmen wie Händewaschen, Händedesinfektion sowie Husten- und Niesetikette sind jederzeit einzuhalten.
  • Berührungen, Umarmungen und Händeschütteln sind untersagt.
  • Für den Selbst-Check-In verwenden wir die Luca App.  Anstelle der Anwesenheitslisten mit Datum, Namen, Telefon und Email-Adresse, muss nun einfach der Code gescannt werden. 
  • Das Betreten der Anlage für Mitglieder und Gäste ist nur innerhalb der Öffnungszeiten des Check-In gestattet. Dies gilt nicht für die Angestellten und Beschäftigten des Clubs.
  • Die Nutzung der Umkleideräume ist nicht gestattet. Die separaten Toilettenräume bleiben hingegen geöffnet und werden mehrfach täglich gereinigt und oberflächendesinfiziert.
  • Die Boat2Share-Boote  sind nach der Nutzung oberflächlich mit Desinfektionsmittel zu reinigen.
  • Desinfektionsmittelspender werden aufgestellt bzw. zur Verfügung gestellt: Check In, Eingang, Toiletten, bei den Boat2Share-Booten, vor der Geschäftsstelle.
  • Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung dürfen weder das Clubgelände noch das Clubhaus betreten.
  • Wer nach dem Besuch des NRV positiv auf Covid-19 getestet wird, wird gebeten sich telefonisch in der Geschäftsstelle unter 040-55 77 99 5-0 zu melden.

Wir bedanken uns ganz herzlich für das konsequente Einhalten der Regeln!

NRV Vorstand