Offshore

Kapstadt-Rio-Race

Der Transatlantik-Klassiker geht in eine weitere Runde: 2023 wird der Royal Cape Yacht Club in Kapstadt die Süd-Atlantik Regatta von Tafelberg zum Zuckerhut erneut durchführen.

Am 2. Januar 2023 will Royal Cape Yacht Club, (RCYC) in Kooperation mit dem Iate Clube do Rio De Janeiro (ICRJ) die nächste Auflage des legendären Atlantikrennklassikers starten. Vor 50 Jahren waren im Januar 1971 erstmals 59 Boote gen Zuckerhut gestartet, seitdem fand das Rennen (bis auf eine Ausnahme) alle drei Jahre statt, zwei Mal siegte ein deutsches Team: 1993 Hasso Plattners 'Morning Glory' und 2017 die Black Pearl von und mit Stefan Jentzsch. 1996 wurde die deutsche Fancourt Morning Glory mt 14d 14h 52m 'Line Honours'.

Auch der NRV steht von Anfang an in den Annalen des Rennens seines Partnerclubs:

Schon beim ersten C2R war die NRV-vereinseigene Yacht HAMBURG VII (ein Modell steht/im Kaminzimmer) mit einer HVS-Mannschaft dabei. Skipper war damals NRV-Mitglied Günther Reher (†). In der Crew war u.a. NRVer Albert Büll, der auf der Reise ein Buch mit dem Titel „Saudade“ las welches ihn so fesselte, dass seine berühmten Cupper auf diesen Namen taufte. Weiterhin gehörte zur Crew Henning Rocholl, der im Anschluss unter NRV-Skipper Dr. Jens Hinzpeter (†) die Yacht über die Karibik nach Hamburg überführte. Eine seglerische Leistung, die mit dem legendären Schlimbach-Preis gewürdigt wurde.

Der nächste 'aktenkundige' Eintrag folgt 2017 - für weitere Tipps und Hinweise, zu NRV c2r-Race Teilnehmern und Teilnehmerinnen sind wir jederzeit dankbar! (presse@nrv.de)

2017 ging die "Iskareen" mit Christiane Dittmers und Soenke Bruhns als kleinste Yacht ins Kapstadt-Rio-Rennen und überzeugte mit einem dritten Platz. Und 2020 schrieb nach 16 Tagen, 21 Stunden, 3 Minuten und 15 Sekunden die Vereinsyacht des Hamburgischen Verein Seefahrt HASPA HAMBURG Geschichte: die 11-köpfige Crew um Skipper und NRV Mitglied Torben Mühlbach absolvierte die 3.500 Seemeilen lange Strecke über den Südatlantik nach Brasilien als schnellste Einrumpfyacht.

Für 2023 sind NOR und Ausschreibung jetzt verfügbar.

Ein reine Frauencrew hat übrigens auch schon gemeldet: Nach über 40 Jahren tritt die CRILOA aus dem Jahr 1976 für das CAPE TO RIO Rennen wieder mit einer reinen Frauencrew an.

Infos: https://cape2riorace.com

Rückblick: 50 Jahre Cape2Rio