Regatten

KIELER WOCHE TEIL II

RUNDUM ERFOLGREICH: War schon der erste Teil der Kieler Woche quasi ein Sahnestückchen aus Sicht des NRV, ging es im zweiten Teil der Kieler Woche - dem olympischen - mit den guten Platzierungen und Titelgewinnen munter weiter.

War schon der erste Teil der Kieler Woche quasi ein Sahnestückchen aus Sicht des NRV, ging es im zweiten Teil der Kieler Woche - dem olympischen - mit den guten Platzierungen und Titelgewinnen munter weiter.

Schon vor dem letzten Tag war klar, dass das 49er FX Team Tina Lutz (Chiemsee Yacht Club) und Sanny Beucke (NRV Olympic Team) die Qualifikationskriterien für die Olympischen Spiele in Tokio erreichen. In einer der umkämpftesten innerdeutschen Ausscheidungen setzten sich die beiden souverän gegen die Rio 2016 Mädels Victoria Jurczok und Anika Lorenz durch.

In einem Weltklasse Kieler Woche Feld segelten die Mädels bei den zum Teil stürmischen Bedingungen überragend und holten sich so den Kieler Woche Gesamtsieg.

Laser Weltmeister Philipp Buhl bewies bei Winden bis zu 28 Knoten einmal mehr seine Starkwindqualitäten und verwies den Britten Elliot Hanson auf Gesamtplatz 2.

Erik Heil und Thomas Plößel, verletzungs- und coronabedingt noch ein wenig im Trainigsrückstand, erkämpften sich trotz eines überraschenden ‚einemMinutezufrüh‘-Start noch einen gesamt sechsten Platz. Und da Duo Tim Fischer/Fabian Graf (VSaW) ersegelte in dem 49er Feld Platz 8. Im Finn belegte Max Kohlhoff in einem auch sehr sehr starken Feld Platz 7 und Ullrich Ole wird zusammen mit seiner Steuerfrau Antonia Schultheis vom Malta Young Sailors Club 2. im 29er. Last but not least freut sich Helena Wolff über einen 7. Platz bei den 29ern.

Der NRV, Mitveranstalter der Kieler Woche, hatte in diesem Jahr dank zahlreicher ehrenamtlicher Helfer die Wettfahrtleitung für zwei Regatta-Bahnen übernommen. Häufig war es die TV-Bahn, so dass bei den Starts und Zieleinläufen immer wieder der NRV-Stander groß im Bild auftauchte.

Ergebnisse bei m2s:

Wunderbare wirklich empfehlenswerte Videorückblicke gibt es bei kielerwoche.TV