Allgemeines

NEUE INFORMATION ZUM CORONAVIRUS - WIR WERDEN DIESE KRISE ÜBERSTEHEN!

Die Corona-Epidemie hat Hamburg und leider auch unseren NRV weiterhin fest im Griff. Derzeit erkranken in unserer Stadt pro Tag mehr als 150 Personen an diesem neuartigen Virus. Betroffen sind auch zunehmend Personen, die jünger als 40 Jahre alt sind. Zum Glück läuft die Erkrankung bei 90% der Betroffenen wie eine leichte Erkältung ab, sodass nur selten eine stationäre Aufnahme notwendig wird.

Lebensgefährlich wird die Erkrankung nur, wenn durch die von Viren ausgelöste Lungenentzündung die Sauerstoffversorgung der Organe nicht mehr gewährleistet ist. Die Krankenhäuser haben weniger dringliche Behandlungen zurückgestellt, um so zusätzliche Kapazitäten für Corona-Erkrankte zu schaffen. Die medizinische Infrastruktur in der Metropolregion Hamburg gehört zu den besten weltweit. Bisher ist aber leider nur eine Behandlung der Corona-Symptome und nicht eine Therapie der eigentlichen Krankheitsursachen möglich. Wer nicht in Kontakt zu einem Infizierten gerät, wird aber auch nicht erkranken. Von daher hat die Einhaltung der behördlich angeordneten Kontaktverbote oberste Priorität. Von uns allen ist jetzt besondere Disziplin, Verantwortungsbewusstsein und Mut gefordert - Eigenschaften, die im Übrigen auch gute Segler auszeichnen. Unsere Geduld wird auf eine harte Probe gestellt. Die Zugänge zu dem Ostseehäfen sind auch für Liegeplatzinhaber nur mit Sondergenehmigungen möglich, europäische Länder wie Kroatien verweigern derzeit deutschen Staatsbürgern die Einreise.

Wie lange wird die jetzige Infektionswelle anhalten? Seriöse Aussagen sind hierzu kaum möglich. Viele Experten gehen davon aus, dass in Deutschland die maximalen Erkrankungszahlen zwischen Juni und August zu verzeichnen sein werden und es erst dann zu einem Rückgang kommen wird. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Mit jedem Tag steigt die Anzahl derjenigen, die nach durchgemachter Infektion als geheilt gelten und gegen das Covid 19 Virus jetzt - zumindest temporär - resistent sind.

Wir lernen zunehmend neue Informations- und Kommunikationskanäle zu nutzen. Um fit zu bleiben, müssen wir nicht in den Fitness-Club. Das neue NRV Sportstudio bietet eine online-verfügbare Alternative. Aber nicht übermütig werden und Ihre eigene Gesundheit und die Ihrer Mitmenschen fahrlässig aufs Spiel setzen, sondern weiter ganz konsequent die Kontaktsperren beachten. Dann können wir vielleicht wieder im Spätsommer unserem geliebten Sport nachgehen.

Prof. Walter Gross-Fengels