Regatten

Regatta - jetzt geht es richtig wieder los

Die Hamburger Seglerjugend eröffnet mit den HAMBURGER LANDES JUGEND- bzw. JÜNGSTENMEISTERSCHAFT am Wochenende die Hamburger Regattasaison 2020.

Seit der Aufhebung des coronabedingten Wettkampfverbots vor gut drei Wochen dürfen in Hamburg wieder Regatten gesegelt werden. Die Drachen und ihre donnerstagsabendlichen Trainingsregatten waren die ersten, jetzt macht die Segeljugend mit dem Hamburger Jugendsegler Treffen, kurz HJST, den ersten „richtigen“ Regattaanfang.
Von 1. bis 4. August segeln 420er, Laser Radial und Laser 4.7 die HAMBURGER LANDES JUGEND- bzw. JÜNGSTENMEISTERSCHAFT aus. Das Treffen stand, wie viele andere Regatten, lange in den Sternen und es bedurfte vieler Kompromisse, damit das HJST überhaupt stattfinden kann, aber - und das ist das wichtigste - im Ergebnis kann nun überhaupt wieder gesegelt, bzw. regattiert werden.
Die Anzahl der teilnehmenden Boote und Klassen musste beschränkt werden, so dass nun nur jeweils 15 Laser Radial und Laser 4.7 an den Start gehen können sowie 20 420er. Auch das Landprogramm ist ziemlich eingeschränkt - neben der Maßgabe der üblichen Hygiene- und Abstandsregeln wurden Steuerleutebesprechungen und Siegerehrungen gestrichen. - ABER und das ist das wichtigste: es wird endlich wieder gesegelt!
Und weil am 2. und 3. August zusätzlich im NRV beim Eberhard-Wienholt-Preis 2020, bzw, Big Bang C die Opti C an den Start gehen, wird das Wochenende doch ein wunderbares Segelfest der Seglerjugend.