NRV Olympic Team

Basti Kördel wird Vize Europameister im Formula Foil

NRV Olympic Team Surfer Sebastian Kördel fährt als Vizeeuropameister von den Azoren nach Hause - "What a memorable event"

Nachdem die Euro der Formula Foils 2020 verschoben worden war, sahen die Veranstalter jetzt zusammen mit den Organisatoren vom Clube Naval da Praia da VitĂłria und maßgeblich unterstützt von lokaler Regierung und dem portugiesischen Segelverband eine Möglichkeit, das Event auf den Azoren durchzuziehen. Die Auflagen waren entsprechend hoch, dennoch schafften es einige auf die Insel zu kommen.

NRV Olympic Team Surfer Sebastian Kördel fährt nach einem äußerts windigen und herausfordernden Event als Vizeeuropameister nach Hause:

»Ich bin zunächst mal dem Veranstalter wirklich dankbar, dass das Event überhaupt zustande gekommen ist. Es gab zwar die ein oder ander Hürde und es mussten mehrere PCR Tests absolviert werden aber im Endeffekt waren alle, die es zum Event geschafft haben, extrem froh darüber wieder auf der Regattabahn zu sein.

Goyard (Formula Windsurfing Weltmeister) ist wie erwartet extrem stark aufgetreten und alle Rennen wurden entweder von ihm oder von mir gewonnen und am Schluss hatte er die Nase vorn.

Für mich kann ich verbuchen, dass ich das windigste Rennen des Events und wahrscheinlich auch das windigste Rennen meiner bisherigen Karriere auf dem Foil für mich entscheiden konnte. Grundsätzlich ist das Event auf den Azoren durch die geografische Lage der Inselgruppe mitten im Atlantik immer mit recht viel Wind gesegnet. Im windigsten Rennen hatten wir Böen bis 40 Knoten, das heißt fliegendes Wasser und damit verbunden extreme Kontrollprobleme. Jeder Fahrer hatte mindestens einen Überschlag bei diesen Bedingungen, aber es blieb zum Glück nur bei Materialschäden. Mit 15 Läufen war es ein umfangreiches und ermüdendes Event und ich bin froh jetzt wieder in Tarifa an meinem gewohnten Trainings Revier zu sein.

Die Europameisterschaft hat in der offenen Klasse stattgefunden. Das heißt unterschiedliches Material bei den Boards, Foils und Segeln war erlaubt. Das Rennen hat mir und meinen Sponsoren wichtige Aufschlüsse darüber gegeben an welchen Teilen wir noch arbeiten müssen. Das ist jetzt auch erst mal der Fokus in den nächsten Tagen. Abstimmung mit den Sponsoren, um die richtigen Prototypen auf den Weg zu bringen.

Im November findet am gleichen Platz auf den Azoren die Weltmeisterschaft in der offenen Klasse statt. Dafür will ich bestmöglich gerüstet sein um den WM Titel in dieser Klasse angreifen zu können!

Sebastian Kördel«


Weitere Infos zur Veranstaltung